Fellpflege bei Aussiedoodles

 

Der Aussiedoodle ist eine Kreuzung aus Australian Shepherd & Pudel. Diese beiden Rassen haben ein sehr unterschiedliches Haarkleid.

 

Der Pudel hat keine Unterwolle sondern ein durchgehend wolliges und lockiges Haarkleid, das stets nachwächst und somit regelmäßig gekämmt und ca. alle 8 Wochen geschoren werden muss. Pflegt man das Haarkleid des Pudels nicht regelmäßig, neigt es dazu, sehr schnell zu verfilzen. Auch die Ohren des Pudels sollten regelmäßig kontrolliert und gesäubert werden.

 

 

Der Australian Shepherd besitzt Ober- und Unterwolle. Sein Fell wächst nur bis zu einer gewissen Länge und wechselt zweimal im Jahr (Frühjahr/Herbst) – das alte fällt aus, damit das neue nachwachsen kann. Das Fell des Aussies ist quasi selbstreinigend – ist es mal so richtig verschmutzt, braucht es nur zu trocknen und der Dreck fällt von alleine ab.

 

Der Aussiedoodle ist eine faszinierende Kreuzung beider Rassen. Bereits in der ersten Generation (F1: 50 % Aussie 50 % Pudel) ähnelt das Haarkleid dem des Pudels. Der Aussiedoodle hat so gut wie keine Unterwolle und haart entsprechend wenig, was ihn bei Allergikern sehr beliebt macht.

 

Der Aussiedoodle bedarf regelmäßiger Fellpflege und sollte mehrmals im Jahr geschoren werden, da er ansonsten zum Verfilzen neigt. Auch die Ohren müssen regelmäßig kontrolliert und gesäubert bzw. gezupft werden. Gerne stehen wir bereits vor Abholung des Welpen beratend zur Seite :-)

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
Copyright miniaussiedoodle.de © 2016-2017 Alle Rechte vorbehalten